MATERIAL STÜCK und THEMA PRESSE
TERMINE Hau ab du Angst! Theatergruppe

 

"Vor-" und "Abspann"

Die Geschichte von Lotte ist in unseren Aufführungen eingerahmt in eine Art theatralischen Vor- und Abspann. Mit einem Lied kommen wir durch das Publikum auf die Bühne, und begleitet von einigen Slapsticks stellt Walther die Gruppe kurz vor, bevor wir hinter dem Vorhang verschwinden und die eigentliche Handlung beginnt. Nach dem Ende des Stückes im Applaus stellt Walther noch einmal die einzelnen SchauspielerInnen mit Namen vor.


Dieser Rahmen erlaubt es den ZuschauerInnen, aus dem "Bann" des Theaters heraus zu treten und Abstand von Figuren und Handlung zu nehmen. Interessanterweise fällt dies Erwachsenen deutlich schwerer als den Kindern. Ob das an der gehörigen "Medienkompetenz" unseres Nachwuchses liegt, oder daran, dass Kinder mit dem Phänomen Spiel / Rollenspiel vertrauter sind, das sei dahin gestellt.

Im Anschluss an Erwachsenen-Vorstellungen findet in aller Regel nach einer kurzen Pause eine Diskussion bezüglich Stück und Thema statt, Fragen können gestellt und Hörspielkassetten erworben werden.

Fragen an die SchauspielerInnen
Macht das Stück den Kindern Angst?

Im Anschluss an Kinder-Vorstellungen findet eine Diskussion in der Form nicht statt. Die Kinder haben nach 60 Minuten Sitzens das Bedürfnis nach Bewegung. Allerdings bleiben die SchauspielerInnen zunächst im Bereich vor der Bühne, wo die Kinder Gelegenheit haben, ihre zumeist Theater-bezogenen Fragen loszuwerden: "Seid ihr verheiratet?", "Wie tief ist der Brunnen?", "Wie funktioniert das Dynamoziped?", "Wie lange habt ihr geübt?", "Können wir ein Autogramm haben?" usw.

Doppelherz gibt Autogramme


Selten geschieht es, dass Kinder Fragen stellen oder Dinge sagen, die das Thema Missbrauch berühren: "Warum hat der Onkel das gemacht / nicht aufgehört?", "Mein Vater sagt immer, dass man so jemand hinrichten muss."

Einmal (seit nunmehr 13 Jahren) ist es geschehen, dass ein kleines Mädchen zur Schauspielerin kam, die die Fröschin gespielt hatte, und fragte: "Kannst du mich auch retten?" Kaum hatte das Mädchen die Frage ausgesprochen, war es auch schon wieder in der Menge der anderen Kinder verschwunden. Sie hatte einen Testlauf riskiert, so sah es für uns aus: "Bricht die Welt zusammen, wenn ich den Satz ausspreche - oder nicht?"

 

Altersbegrenzung >>  
 

KONTAKT

STÜCK und THEMA | MATERIAL | PRESSE | TERMINE | THEATERGRUPPE